Samhain oder auch Ahnenfest

Beschreibung unserer Sonnen- und Mondfeste
Antworten
Benutzeravatar
Mariz Gawaldan
Site Admin
Beiträge: 282
Registriert: Freitag 20. März 2020, 19:53
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Samhain oder auch Ahnenfest

Beitrag von Mariz Gawaldan » Dienstag 24. März 2020, 15:51

Samhain (ausgesprochen: „Sa-un“ oder „Sow-in“) ist ein beweglicher Feiertag am 11. Schwarzmond des Jahres um den 31. Oktober.
Für die Kelten war das Jahr wie ein langer Tag mit Morgen, Mittag (Sommersonnwende), Abend und Nacht (Wintersonnwende). Samhain steht für den Beginn der sogenannten „Jahresnacht“.
In der Nacht von Samhain stehen die Tore zur Totenwelt offen. Um die Geister zu bannen, werden Feuer entzündet. Es ist jedoch auch die Zeit, im Kontakt zu Verstorbenen aufzunehmen. Samhain gilt auch als Totengedenktag.
Die kommerzialisierte Variante von Samhain ist das amerikanische Halloween.
Auf Facebook findet ihr mich unter Mariz Gawaldan.
Meine Gruppe heißt Higiwaz Voelvur
Meine Seite heißt Litilvölva

Rene
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2020, 17:15

Re: Samhain oder auch Ahnenfest

Beitrag von Rene » Dienstag 13. Oktober 2020, 17:53

Hallo,
Totengedenktag. Wie verhält es sich da mit den Tieren?
L.G. René

Benutzeravatar
Mariz Gawaldan
Site Admin
Beiträge: 282
Registriert: Freitag 20. März 2020, 19:53
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Re: Samhain oder auch Ahnenfest

Beitrag von Mariz Gawaldan » Mittwoch 14. Oktober 2020, 07:32

Die Grenzen sind sehr dünn an diesem besonderen Tag. Warum also nicht ein Ritual für verstorbene Tiere machen?
Hast du da spezielle Tiere denen du gedenken möchtest? Oder geht es eher in Richtung Fylja oder Krafttier?
Auf Facebook findet ihr mich unter Mariz Gawaldan.
Meine Gruppe heißt Higiwaz Voelvur
Meine Seite heißt Litilvölva

Rene
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2020, 17:15

Re: Samhain oder auch Ahnenfest

Beitrag von Rene » Mittwoch 14. Oktober 2020, 08:19

ja, im Prinzip alle Hunde die ich so hatte.... Vor Kurzem musste ich meinen Mops gehen lassen, damit er sich nicht länger quält. Das ging mir so sehr an die Nieren, dass ich ihn einfach mit einbinden möchte...
Natürlich, wenn ihn das nicht erreicht, weil er z.B. Teil einer Gruppenseele ist oder wieder incarniert ist (Zeit ist ja vielleicht ein falscher Maßstab, weil ich nicht weiß wie es außerhalb meiner Empfindung ist).... naja, darum meine Frage
Was ich mir denke oder wünsche bedeutet ja nicht automatisch, dass es so ist... :)

Benutzeravatar
Mariz Gawaldan
Site Admin
Beiträge: 282
Registriert: Freitag 20. März 2020, 19:53
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Re: Samhain oder auch Ahnenfest

Beitrag von Mariz Gawaldan » Donnerstag 15. Oktober 2020, 07:12

Dumme Fragen gibt es nicht.
Wenn uns ein geliebtes Tier verlässt ist es ähnlich schmerzhaft wie wenn ein geliebter Mensch gehen muss.
Bei den Menschen sind es die Walküren, die die Hugr begleiten oder "einsammeln", bei den Tieren sind es Fylgien.
Wir ehren die Ahnen, warum sollten wir nicht auch die Tierseelen ehren?
Was die Zeit ist kann dir sicher niemand beantworten. Eine Stunde hier kann in anderen Welten eine Sekunde, eine Woche oder 1000 Jahre sein. Gibt es die Zeit überhaupt oder passiert vielleicht sogar alles gleichzeitig?
Auf Facebook findet ihr mich unter Mariz Gawaldan.
Meine Gruppe heißt Higiwaz Voelvur
Meine Seite heißt Litilvölva

Antworten